Slyrs Whisky Oloroso Sherry Edition No. 3 350ml

Nicht mehr verfügbar

Produktnummer: SLOL0303
Volumenprozent: 46,00%
Zusatz: enthält Farbstoff
Alter: 3 Jahre
Produktinformationen "Slyrs Whisky Oloroso Sherry Edition No. 3 350ml"

nur bestes bayerisches Gerstenmalz wird in der Destillerie eingemaischt und in kleinen kupfernen Brennblasen zweimal schonend destilliert. Ungestört reift das feine Destillat dann drei Jahre an der Alpenluft in neuen amerikanischen Weisseichenfässern zum Slyrs Bavarian Single Malt Whisky.

Nach dieser Reifung erhält der Slyrs sein feines Finishing für ca. ein jahr in den 450 Liter großen Oloroso Sherry Fässern der Bodega Tradition aus Jerez. Diese aromatischen Fässern waren seit über 50 Jahren bei der Bodega in Gebrauch. Am Ende der Lagerung hat der Slyrs Whisky die wunderbaren Aromen des Oloroso Fassers verinnerlicht.

TASTING NOTES:

  • natürlich funklende Farbe mit honiggelbem Farbton
  • im Geruch ist er zuerst fruchtig an getrocknete Früchte erinnernd, dann Nussaromen, Röstaromen unterlegt mit balsamischen Noten die den typischen Slyrs Charakter des feinen Gerstenmalzes perfekt ergänzten.

Über Slyrs

Im Jahr 779 gründeten die fünf Mönche Adalung, Hiltupalt, Kerpalt, Antonius und Otakir, ein Kloster in der Einöde von Schliersee. Sie setzten ihren weltlichen Besitz dafür ein und nannten dieses Kloster Slyrs (='Schlürs'). Später wurde auch die Gegend Slyrs genannt, daraus wurden wiederum Schliers bzw. Schliersee. Slyrs bezeichnete damals einen grün-gelblich schimmernden Mergel, der hier in den oberen Molassen vorkommt und typisch für die Gegend ist. (SLYRS = Schlieren ziehen). 1228 Jahre später entsteht am Schliersee eine Single Malt Whisky Destillerie.

Warum ist die Slyrs Destillerie entstanden?

Im Jahre 1994 unternahm Florian Stetter mit Meisterkollegen eine Studienreise nach Schottland. In manchen Gebieten der Speyside Region sieht es ähnlich aus wie in Oberbayern: Tannenwälder, Berge, klare Seen, rauschende Flüsse und die reine Luft erinnerten Florian Stetter an seine Heimat. Zudem besitzt die schottische Bevölkerung eine gewisse Sturköpfigkeit, eine schwierige Aussprache und den Hang zur Freistaaterei. Auch die Nationaltracht, der Kilt, ist ähnlich der Lederhose, da unten jeweils die nackten Füße zu sehen sind. Dies sind auffällige Ähnlichkeiten, die Florian Stetter zu seiner Vision inspirierten, einen bayerischen Single Malt Whisky herzustellen.

Land: Deutschland
Region: Bayern

Related products

Slyrs Whisky Oloroso Sherry Finish
nur bestes bayerisches Gerstenmalz wird in der Destillerie eingemaischt und in kleinen kupfernen Brennblasen zweimal schonend destilliert. Ungestört reift das feine Destillat dann drei Jahre an der Alpenluft in neuen amerikanischen Weisseichenfässern zum Slyrs Bavarian Single Malt Whisky. Nach dieser Reifung erhält der Slyrs sein feines Finishing für ca. ein jahr in den 450 Liter großen Oloroso Sherry Fässern der Bodega Tradition aus Jerez. Diese aromatischen Fässern waren seit über 50 Jahren bei der Bodega in Gebrauch. Am Ende der Lagerung hat der Slyrs Whisky die wunderbaren Aromen des Oloroso Fassers verinnerlicht. TASTING NOTES: natürlich funklende Farbe mit honiggelbem Farbton im Geruch ist er zuerst fruchtig an getrocknete Früchte erinnernd, dann Nussaromen, Röstaromen unterlegt mit balsamischen Noten die den typischen Slyrs Charakter des feinen Gerstenmalzes perfekt ergänzten. Über Slyrs Im Jahr 779 gründeten die fünf Mönche Adalung, Hiltupalt, Kerpalt, Antonius und Otakir, ein Kloster in der Einöde von Schliersee. Sie setzten ihren weltlichen Besitz dafür ein und nannten dieses Kloster Slyrs (='Schlürs'). Später wurde auch die Gegend Slyrs genannt, daraus wurden wiederum Schliers bzw. Schliersee. Slyrs bezeichnete damals einen grün-gelblich schimmernden Mergel, der hier in den oberen Molassen vorkommt und typisch für die Gegend ist. (SLYRS = Schlieren ziehen). 1228 Jahre später entsteht am Schliersee eine Single Malt Whisky Destillerie. Warum ist die Slyrs Destillerie entstanden? Im Jahre 1994 unternahm Florian Stetter mit Meisterkollegen eine Studienreise nach Schottland. In manchen Gebieten der Speyside Region sieht es ähnlich aus wie in Oberbayern: Tannenwälder, Berge, klare Seen, rauschende Flüsse und die reine Luft erinnerten Florian Stetter an seine Heimat. Zudem besitzt die schottische Bevölkerung eine gewisse Sturköpfigkeit, eine schwierige Aussprache und den Hang zur Freistaaterei. Auch die Nationaltracht, der Kilt, ist ähnlich der Lederhose, da unten jeweils die nackten Füße zu sehen sind. Dies sind auffällige Ähnlichkeiten, die Florian Stetter zu seiner Vision inspirierten, einen bayerischen Single Malt Whisky herzustellen.

Inhalt: 0.7 Liter (95,57 €* / 1 Liter)

66,90 €*
Slyrs Whisky Pedro Ximenez Finish 350ml
Slyrs - Bavarian Whisky - Schliersee - finished im Pedro Ximenez Fass Nur bestes bayerisches Gerstenmalz wird in der Destillerie eingemaischt und in kleinen kupfernen Brennblasen zweimal schonend destilliert. Ungestört reift das feine Destillat dann drei Jahre an der klaren Alpenluft in neuen amerikanischen Weißeichenfässer zum Slyrs Bavarian Single Malt Whisky. Nach der erforderlichen Lagerzeit erfolgt das mehrmonatige Finishing in einem Sherry Fass der Bodegas Tradicion, Jerez. Das Fass ist mindestens 50 Jahre alt und gibt seine edlen Sherryaromen an den Slyrs Pedro Ximenez ab, das ihm dadurch seinen unverwechselbaren Charakter verleiht. TASTING NOTES: wunderbar fruchtigen Aromen, die an Trockenfrüchte erinnern dunkler, honiggelber Farbton im Geruch sehr fruchtig, erinnert an getrocknete Zwetschen und getrocknete Beeren Pedro Ximenez ist eine besonders seltene Weißweintraube und die Basis für den gleichnamigen Sherry. Aus ihr entsteht ein recht üppiger, unglaublich konzentrierter, sehr süßer Sherry, mit starkem rosinenartigen Aroma. Im Gegensatz zum Oloroso. Dieser Sherry ist grundsätzlich trocken, bernstein- bis mahagonifarben. Oloroso ist ein sehr würziger, nachhaltiger Sherry mit intensiv duftenden Nussaromen. Kaum zu glauben, aber die Rebsrote des Pedro Ximenez wurde von Peter Siemens, einem Deutschen, in das Sherrrydreieck eingeführt. Über Slyrs Im Jahr 779 gründeten die fünf Mönche Adalung, Hiltupalt, Kerpalt, Antonius und Otakir, ein Kloster in der Einöde von Schliersee. Sie setzten ihren weltlichen Besitz dafür ein und nannten dieses Kloster Slyrs (='Schlürs'). Später wurde auch die Gegend Slyrs genannt, daraus wurden wiederum Schliers bzw. Schliersee. Slyrs bezeichnete damals einen grün-gelblich schimmernden Mergel, der hier in den oberen Molassen vorkommt und typisch für die Gegend ist. (SLYRS = Schlieren ziehen). 1228 Jahre später entsteht am Schliersee eine Single Malt Whisky Destillerie. Warum ist die Slyrs Destillerie entstanden? Im Jahre 1994 unternahm Florian Stetter mit Meisterkollegen eine Studienreise nach Schottland. In manchen Gebieten der Speyside Region sieht es ähnlich aus wie in Oberbayern: Tannenwälder, Berge, klare Seen, rauschende Flüsse und die reine Luft erinnerten Florian Stetter an seine Heimat. Zudem besitzt die schottische Bevölkerung eine gewisse Sturköpfigkeit, eine schwierige Aussprache und den Hang zur Freistaaterei. Auch die Nationaltracht, der Kilt, ist ähnlich der Lederhose, da unten jeweils die nackten Füße zu sehen sind. Dies sind auffällige Ähnlichkeiten, die Florian Stetter zu seiner Vision inspirierten, einen bayerischen Single Malt Whisky herzustellen.

Inhalt: 0.35 Liter (114,00 €* / 1 Liter)

39,90 €*

Up-sells

Slyrs Whisky Port Fass Edition
nur bestes bayerisches Gerstenmalz wird in der Whiskydestillerie eingemaischt und in kleinen kupfernen Brennblasen zweimal schonend destilliert. Ungestört reift der Slyrs dann drei Jahe an der klaren Alpenluft in neuen amerikanischen Weisseichenfässern zum Slyrs Bavarian Single Malt Whisky. Nach der erforderlichen Lagerzeit erfolgt das 12monatige Finish in ausgewählten 500 Liter-Port-Fässern. Am Ende dieser Lagerung hat er die wunderbar fruchtigen Aromen des Portfasses verinnerlicht. TASTING NOTES: schimmernde Brauntöne mit dezenten Rotreflexen intensiver Geruch, vielschichtig sehr fruchtig und an dunkle Früchte erinnernd, ohne den typischen Slyrs Charakter zu verbergen er besticht durch seine Wuchtigkeit gepaart mit Komplexität Über Slyrs Im Jahr 779 gründeten die fünf Mönche Adalung, Hiltupalt, Kerpalt, Antonius und Otakir, ein Kloster in der Einöde von Schliersee. Sie setzten ihren weltlichen Besitz dafür ein und nannten dieses Kloster Slyrs (='Schlürs'). Später wurde auch die Gegend Slyrs genannt, daraus wurden wiederum Schliers bzw. Schliersee. Slyrs bezeichnete damals einen grün-gelblich schimmernden Mergel, der hier in den oberen Molassen vorkommt und typisch für die Gegend ist. (SLYRS = Schlieren ziehen). 1228 Jahre später entsteht am Schliersee eine Single Malt Whisky Destillerie. Warum ist die Slyrs Destillerie entstanden? Im Jahre 1994 unternahm Florian Stetter mit Meisterkollegen eine Studienreise nach Schottland. In manchen Gebieten der Speyside Region sieht es ähnlich aus wie in Oberbayern: Tannenwälder, Berge, klare Seen, rauschende Flüsse und die reine Luft erinnerten Florian Stetter an seine Heimat. Zudem besitzt die schottische Bevölkerung eine gewisse Sturköpfigkeit, eine schwierige Aussprache und den Hang zur Freistaaterei. Auch die Nationaltracht, der Kilt, ist ähnlich der Lederhose, da unten jeweils die nackten Füße zu sehen sind. Dies sind auffällige Ähnlichkeiten, die Florian Stetter zu seiner Vision inspirierten, einen bayerischen Single Malt Whisky herzustellen.

69,90 €*
Slyrs Whisky Pedro Ximenez Edition
Slyrs - Bavarian Whisky - Schliersee - Sherry Edition finished im Pedro Ximenez Fass Nur bestes bayerisches Gerstenmalz wird in der Destillerie eingemaischt und in kleinen kupfernen Brennblasen zweimal schonend destilliert. Ungestört reift das feine Destillat dann drei Jahre an der klaren Alpenluft in neuen amerikanischen Weisseichenfässer zum Slyrs Bavarian Single Malt Whisky. Nach der erforderlichen Lagerzeit erfolgt das mehrmonatige Finishing in einem Sherry Fass der Bodegas Tradicion, Jerez. Das Fass ist mindestens 50 Jahre alt und gibt seine edlen Sherryaromen an den Slyrs Pedro Ximenez ab, das ihm dadurch seinen unverwechselbaren Charakter verleiht. TASTING NOTES: wunderbar fruchtigen Aromen, die an Trockenfrüchte erinnern dunkler, honiggelber Farbton im Geruch sehr fruchtig, erinnert an getrocknete Zwetschen und getrocknete Beeren Pedro Ximenez ist eine besonders seltene Weißweintraube und die Basis für den gleichnamigen Sherry. Aus ihr entsteht ein recht üppiger, unglaublich konzentrierter, sehr süßer Sherry, mit starkem rosinenartigen Aroma. Im Gegensatz zum Oloroso. Dieser Sherry ist grundsätzlich trocken, bernstein- bis mahagonifarben. Oloroso ist ein sehr würziger, nachhaltiger Sherry mit intensiv duftenden Nussaromen. Kaum zu glauben, aber die Rebsrote des Pedro Ximenez wurde von Peter Siemens, einem Deutschen, in das Sherrrydreieck eingeführt. Über Slyrs Im Jahr 779 gründeten die fünf Mönche Adalung, Hiltupalt, Kerpalt, Antonius und Otakir, ein Kloster in der Einöde von Schliersee. Sie setzten ihren weltlichen Besitz dafür ein und nannten dieses Kloster Slyrs (='Schlürs'). Später wurde auch die Gegend Slyrs genannt, daraus wurden wiederum Schliers bzw. Schliersee. Slyrs bezeichnete damals einen grün-gelblich schimmernden Mergel, der hier in den oberen Molassen vorkommt und typisch für die Gegend ist. (SLYRS = Schlieren ziehen). 1228 Jahre später entsteht am Schliersee eine Single Malt Whisky Destillerie. Warum ist die Slyrs Destillerie entstanden? Im Jahre 1994 unternahm Florian Stetter mit Meisterkollegen eine Studienreise nach Schottland. In manchen Gebieten der Speyside Region sieht es ähnlich aus wie in Oberbayern: Tannenwälder, Berge, klare Seen, rauschende Flüsse und die reine Luft erinnerten Florian Stetter an seine Heimat. Zudem besitzt die schottische Bevölkerung eine gewisse Sturköpfigkeit, eine schwierige Aussprache und den Hang zur Freistaaterei. Auch die Nationaltracht, der Kilt, ist ähnlich der Lederhose, da unten jeweils die nackten Füße zu sehen sind. Dies sind auffällige Ähnlichkeiten, die Florian Stetter zu seiner Vision inspirierten, einen bayerischen Single Malt Whisky herzustellen.

66,90 €*
Slyrs Whisky Oloroso Sherry Finish
nur bestes bayerisches Gerstenmalz wird in der Destillerie eingemaischt und in kleinen kupfernen Brennblasen zweimal schonend destilliert. Ungestört reift das feine Destillat dann drei Jahre an der Alpenluft in neuen amerikanischen Weisseichenfässern zum Slyrs Bavarian Single Malt Whisky. Nach dieser Reifung erhält der Slyrs sein feines Finishing für ca. ein jahr in den 450 Liter großen Oloroso Sherry Fässern der Bodega Tradition aus Jerez. Diese aromatischen Fässern waren seit über 50 Jahren bei der Bodega in Gebrauch. Am Ende der Lagerung hat der Slyrs Whisky die wunderbaren Aromen des Oloroso Fassers verinnerlicht. TASTING NOTES: natürlich funklende Farbe mit honiggelbem Farbton im Geruch ist er zuerst fruchtig an getrocknete Früchte erinnernd, dann Nussaromen, Röstaromen unterlegt mit balsamischen Noten die den typischen Slyrs Charakter des feinen Gerstenmalzes perfekt ergänzten. Über Slyrs Im Jahr 779 gründeten die fünf Mönche Adalung, Hiltupalt, Kerpalt, Antonius und Otakir, ein Kloster in der Einöde von Schliersee. Sie setzten ihren weltlichen Besitz dafür ein und nannten dieses Kloster Slyrs (='Schlürs'). Später wurde auch die Gegend Slyrs genannt, daraus wurden wiederum Schliers bzw. Schliersee. Slyrs bezeichnete damals einen grün-gelblich schimmernden Mergel, der hier in den oberen Molassen vorkommt und typisch für die Gegend ist. (SLYRS = Schlieren ziehen). 1228 Jahre später entsteht am Schliersee eine Single Malt Whisky Destillerie. Warum ist die Slyrs Destillerie entstanden? Im Jahre 1994 unternahm Florian Stetter mit Meisterkollegen eine Studienreise nach Schottland. In manchen Gebieten der Speyside Region sieht es ähnlich aus wie in Oberbayern: Tannenwälder, Berge, klare Seen, rauschende Flüsse und die reine Luft erinnerten Florian Stetter an seine Heimat. Zudem besitzt die schottische Bevölkerung eine gewisse Sturköpfigkeit, eine schwierige Aussprache und den Hang zur Freistaaterei. Auch die Nationaltracht, der Kilt, ist ähnlich der Lederhose, da unten jeweils die nackten Füße zu sehen sind. Dies sind auffällige Ähnlichkeiten, die Florian Stetter zu seiner Vision inspirierten, einen bayerischen Single Malt Whisky herzustellen.

Inhalt: 0.7 Liter (95,57 €* / 1 Liter)

66,90 €*
Slyrs Whisky Port Fass Edition No. 2 350ml
nur bestes bayerisches Gerstenmalz wird in der Whiskydestillerie eingemaischt und in kleinen kupfernen Brennblasen zweimal schonend destilliert. Ungestört reift der Slyrs dann drei Jahe an der klaren Alpenluft in neuen amerikanischen Weisseichenfässern zum Slyrs Bavarian Single Malt Whisky. Nach der erforderlichen Lagerzeit erfolgt das 12monatige Finish in ausgewählten 500 Liter-Port-Fässern. Am Ende dieser Lagerung hat er die wunderbar fruchtigen Aromen des Portfasses verinnerlicht. TASTING NOTES: schimmernde Brauntöne mit dezenten Rotreflexen intensiver Geruch, vielschichtig sehr fruchtig und an dunkle Früchte erinnernd, ohne den typischen Slyrs Charakter zu verbergen er besticht durch seine Wuchtigkeit gepaart mit Komplexität Über Slyrs Im Jahr 779 gründeten die fünf Mönche Adalung, Hiltupalt, Kerpalt, Antonius und Otakir, ein Kloster in der Einöde von Schliersee. Sie setzten ihren weltlichen Besitz dafür ein und nannten dieses Kloster Slyrs (='Schlürs'). Später wurde auch die Gegend Slyrs genannt, daraus wurden wiederum Schliers bzw. Schliersee. Slyrs bezeichnete damals einen grün-gelblich schimmernden Mergel, der hier in den oberen Molassen vorkommt und typisch für die Gegend ist. (SLYRS = Schlieren ziehen). 1228 Jahre später entsteht am Schliersee eine Single Malt Whisky Destillerie. Warum ist die Slyrs Destillerie entstanden? Im Jahre 1994 unternahm Florian Stetter mit Meisterkollegen eine Studienreise nach Schottland. In manchen Gebieten der Speyside Region sieht es ähnlich aus wie in Oberbayern: Tannenwälder, Berge, klare Seen, rauschende Flüsse und die reine Luft erinnerten Florian Stetter an seine Heimat. Zudem besitzt die schottische Bevölkerung eine gewisse Sturköpfigkeit, eine schwierige Aussprache und den Hang zur Freistaaterei. Auch die Nationaltracht, der Kilt, ist ähnlich der Lederhose, da unten jeweils die nackten Füße zu sehen sind. Dies sind auffällige Ähnlichkeiten, die Florian Stetter zu seiner Vision inspirierten, einen bayerischen Single Malt Whisky herzustellen.

Inhalt: 0.35 Liter (114,00 €* / 1 Liter)

39,90 €*
Slyrs Whisky Pedro Ximenez Finish 350ml
Slyrs - Bavarian Whisky - Schliersee - finished im Pedro Ximenez Fass Nur bestes bayerisches Gerstenmalz wird in der Destillerie eingemaischt und in kleinen kupfernen Brennblasen zweimal schonend destilliert. Ungestört reift das feine Destillat dann drei Jahre an der klaren Alpenluft in neuen amerikanischen Weißeichenfässer zum Slyrs Bavarian Single Malt Whisky. Nach der erforderlichen Lagerzeit erfolgt das mehrmonatige Finishing in einem Sherry Fass der Bodegas Tradicion, Jerez. Das Fass ist mindestens 50 Jahre alt und gibt seine edlen Sherryaromen an den Slyrs Pedro Ximenez ab, das ihm dadurch seinen unverwechselbaren Charakter verleiht. TASTING NOTES: wunderbar fruchtigen Aromen, die an Trockenfrüchte erinnern dunkler, honiggelber Farbton im Geruch sehr fruchtig, erinnert an getrocknete Zwetschen und getrocknete Beeren Pedro Ximenez ist eine besonders seltene Weißweintraube und die Basis für den gleichnamigen Sherry. Aus ihr entsteht ein recht üppiger, unglaublich konzentrierter, sehr süßer Sherry, mit starkem rosinenartigen Aroma. Im Gegensatz zum Oloroso. Dieser Sherry ist grundsätzlich trocken, bernstein- bis mahagonifarben. Oloroso ist ein sehr würziger, nachhaltiger Sherry mit intensiv duftenden Nussaromen. Kaum zu glauben, aber die Rebsrote des Pedro Ximenez wurde von Peter Siemens, einem Deutschen, in das Sherrrydreieck eingeführt. Über Slyrs Im Jahr 779 gründeten die fünf Mönche Adalung, Hiltupalt, Kerpalt, Antonius und Otakir, ein Kloster in der Einöde von Schliersee. Sie setzten ihren weltlichen Besitz dafür ein und nannten dieses Kloster Slyrs (='Schlürs'). Später wurde auch die Gegend Slyrs genannt, daraus wurden wiederum Schliers bzw. Schliersee. Slyrs bezeichnete damals einen grün-gelblich schimmernden Mergel, der hier in den oberen Molassen vorkommt und typisch für die Gegend ist. (SLYRS = Schlieren ziehen). 1228 Jahre später entsteht am Schliersee eine Single Malt Whisky Destillerie. Warum ist die Slyrs Destillerie entstanden? Im Jahre 1994 unternahm Florian Stetter mit Meisterkollegen eine Studienreise nach Schottland. In manchen Gebieten der Speyside Region sieht es ähnlich aus wie in Oberbayern: Tannenwälder, Berge, klare Seen, rauschende Flüsse und die reine Luft erinnerten Florian Stetter an seine Heimat. Zudem besitzt die schottische Bevölkerung eine gewisse Sturköpfigkeit, eine schwierige Aussprache und den Hang zur Freistaaterei. Auch die Nationaltracht, der Kilt, ist ähnlich der Lederhose, da unten jeweils die nackten Füße zu sehen sind. Dies sind auffällige Ähnlichkeiten, die Florian Stetter zu seiner Vision inspirierten, einen bayerischen Single Malt Whisky herzustellen.

Inhalt: 0.35 Liter (114,00 €* / 1 Liter)

39,90 €*

Cross-sells

Eau de Vie de Mirabelle Theo Preiss
Elsass - Mirabelle - Wunderbar weicher, dreifach destillierter Brand aus dem Hause Theo Preiss/Mittelwhir - unsere "Hausmarke"

29,95 €*
Cognac Baron Otard VSOP
Dieser elegante Cognac in VSOP-Qualität hat große Finesse und gute Länge. In der Nase besitzt er reiche, florale Noten mit einem Hauch von LIndenblättern, Birne, Tabak und Vanille. Er präsentiert sich mit einer tief goldenen, opulenten Farbe. Ein hochwertiger Cognac der ausschließlich Eaux-de-vies der Grande und Petite Champagne kreiert wird - in edler Geschenkbox

Inhalt: 0.7 Liter (49,29 €* / 1 Liter)

34,50 €*
Verjus Frizzante Fischer
Fischer's Verjus Frizzante ist ein alkoholfreier Aperitif aus Zweigelt, Pinot Noir und Blauer Portugieser-Trauben - Thermenregion - Österreich - alkoholfreier, prickelnder Genuss, extra trocken, herb-frisch und traubig-fruchtig VERKOSTUNGSNOTIZ: Verjus ist der Saft aus grün geernteten Trauben. Gespritzt mit Mineralwasser wird daraus Verjus Frizz - die alkoholfreie Variante eines Frizzante Prickelnder Genuss, extra trocken, herb-frisch und traubig-fruchtig echte Winzerqualität vom Weingut Christian Fischer aus Österreich SPEISEEMPFEHLUNG: als prickelnder, alkoholfreier Aperitif oder als Speisenbegleiter zu Beinschinken, Roastbeef, sommerlichen Salat- und Fischgerichten CHRISTIAN FISCHER ÜBER VERJUS FRIZZ: "Ein Traubensaftgetränk, das dem Puls der Zeit entspricht: hochwertige Verarbeitung, g'schmackig und alkoholfrei!" Was ist Verjus? Der grüne Saft, wie ihn die Franzosen nennen, wird aus unreif geernteten Weintrauben gepresst. Um 400 v. Chr. als Heilmittel mit beruhigender Wirkung auf Magen und Verdauung empfohlen wurde es in Europa im Mittelalter als Säuerungs- und Würzmittel verwendet. So auch zum "Ablöschen" von Fleisch- und Fischergerichten. Nachdem die Kreuzfahrer die Zitronen nach Europa brachten, geriet der Verjus in Vergessenheit. In Ländern wie der Türkei oder Persien wird der grüne Saft, auch Agrest genannt nach wie vor in der Küche verwendet! In der Brandungszone des Urmeers gelegen, prägt die Thermenregion auf einzigartige Weise Winzer und Weine. Heiße Sommer, kalte Winter, in den Hanglagen warme Böden aus Braunerde mit hohem Uschelkalkgehalt - an den Ausläufern des Wienerwaldes. Einmalige Voraussetzungen für die Erzeugung von Rotweinen, die auf internationalem Top-Niveau - das hat Christian Fischer intuitiv erkannt, als er den elterlichen Betrieb übernahm. "Damals hat das mit der Rotweinsache in Österreich gerade begonnen - das hat mich gereizt.\" Alles Weitere ist Geschichte. Zahlreiche Auszeichnungen im In- und Auslang bewiesen, dass Christian Fischer auf dem richtigen Weg war und es bis heute ist. Seit Jahren ist er ein Garant für kraftvolle, dichte Weine. "Unsere Weine. Pur und erdig."

10,50 €*
Armagnac 1980 Baron Gaston Legrand
Jahrgangs-Armagnac 1980 Baron Gaston Legrand VERKOSTUNGSNOTIZ: komplex mit kräftigem Bouquet Dieser Armagnac wird in einem besonderen Brennverfahren und ausschließlich aus Weinen eines Jahrgangs hergestellt. Ein Genuss der ganz besonderen Art:

Inhalt: 0.7 Liter (150,00 €* / 1 Liter)

105,00 €*
Gin Sul
Ein hochwertiger Gin aus einer kleinen Manufaktur in Hamburg. Charakter und Botanicals sind eine Reverenz an Portugal. Gin Sul ist ein Hamburger Gin mit portugiesischen Wurzeln - eine hochprozentige Liebeserklärung an das kleine Land am Rande Europas. Einfache, aber frische und beste Botanicals, eine liebevolle Destillation in sehr kleinen Batches und feine, mediterrane Zitrusnoten zeichnen diesen Dry Gin aus. Wacholder, Koriander, frische Zitronen aus Portugal, Rosmarin, Piment, Lavendel, Zimt und Zistrose (Cistus Ladanifer) sind nur eine der Botanicals, die die Saudade im Gin Sul konservieren. Das kalte, klare und weiche Wasser aus der Lüneburger Heide wird in der Altonaer Spirituosen Manufaktur zu Gin Sul vermählt, um ihn auf die Trinkstärke von 43 Volumenprozent zu bringen. Dreiunddreißig Brunnen mit einer Tiefe von bis zu 326 Metern das Wasser aus den Sanden und Kiesen der Saale-Eiszeit und aus den unteren Braunkohlesanden hinauf. Gin Sul wird per Hand in die typisch weißen Tonflaschen abgefüllt. Sie werden aus Steinzeug gefertigt, danach glasiert und schließlich mit Sieben bedruckt. Der Urahn des Gins, der Genever wurde fast ausschließlich in Tonkrüge abgefüllt. Die dicke Keramik schützt die zarten Aromen des Gins vor Licht und Temperaturschwankungen. Außerdem gibt es einen wirklich schönen und informativen Film (7 Min.) als Download, der ganz nebenbei die Kraft einer offenen und positiven Lebenseinstellung demonstriert. Unbedingt anschauen: https://vimeo.com/109684222

Inhalt: 0.5 Liter (75,80 €* / 1 Liter)

37,90 €*