Champagner Bruno Paillard brut Premiere Cuvee

39,95 €*

Inhalt: 0.75 Liter (53,27 €* / 1 Liter)
Produktnummer: BRUNO
Volumenprozent: 12,50%
Zusatz: enthält Sulfite
Produktinformationen "Champagner Bruno Paillard brut Premiere Cuvee"

Bruno Paillard Champagner Brut Premiere Cuvee - eine Premiere Cuvée aus der 1. Pressung mit 45% Pinot Noir, 33% Chardonnay - sehr geringe Dosage -

VERKOSTUNGSNOTIZ:

  • strohgelb in der Farbe, die Chardonnay-Traube ist sehr präsent, ebenso die 1. Pressung;
  • die sehr feine Perlage ist zurückzuführen auf die strenge Selektion der Trauben und auf die lange Reifung;
  • vordergründige Aromen des Chardonnay mit Zitrone und Grapefruit, anschließend erscheinen die Aromen des Pinot Noir mit Kirsche und Johannisbeere.
  • Während sich der Champagner im Glas öffnet ergänzt die Exotik (getrockneten Früchte) des Pinot Meuniers das komplette Aromenrad.

Der Brut Premiere Cuvee ist der Ausdruck einer ganzen Region, da die drei Rebsorten aus mehr als 30 Crus für seine Komposition verwendet wurden. Nur aus der ersten Presse vinifiziert, beinhaltet seine Assemblage einen mehrheitlichen Anteil der edelsten Rebsorten: 22% Pinot Meunier gegen 33% Chardonnay und 45% Pinot Noir sowie - je nach Jahren - von 20% bis 50% Reserveweinen. Vor dem Degorgement werden die Flaschen 3 Jahre im Keller gelagert, danach nochmal 3-4 Monate. Es ist ein echter, sehr wenig dosierter Brut (8g/l) - ein authentischer Champagner eben.

  • Farbe von blassem Gold mit sehr elegenter und feiner Perlage
  • in der Nase entwickelt sich zuerst das Aroma von Zitrusfrüchten des Chardonnay: Zitrone, Pampelmuse.
  • danach entfalten sich die für den Pinot Noir typischen Aromen roter Früchte: Johannisbeere, Himbeere, Griotte-Kirsche. An der Luft entwickelt sich die Geschmeidigkeit leicht kandierter, exotischer Früchte des Pinot Meuniers.
  • Im Mund erste Noten von Zitrusfrüchten, Mandeln, getoastetem Brot.... aber auch von Johannisbeergelee, anschließend dunkle Früchte wie Kirsche, Feige und Brombeere.
  • Mit seiner Entwicklung gehen leichte Noten von Pflaumen und Birne einher. Er ist vollmundig - ohne aufdringlich zu sein - und vergeht langsam mit einem klaren Finale: Eleganz, Komplexität deuten präzise auf den Stil von Bruno Paillard hin.
  • Dieser Champagner kann (bis auf das Dessert) ein ganzes Menü begleiten!


Bruno Paillard ist 1953 in Reims geboren. Seit 1704 waren eine Vorfahren Winzer und Weinmakler in Bouzy und Verzenay, zwei Grand Cru Lagen der Champagne. 1975 begann er selbst als Weinmakler tätig zu werden. Doch sehr bald hatte er den Traum, einen anderen Champagner zu kreieren, einen sehr reinen, sehr eleganten. So beschloss er, sein eigenes Champagnerhaus zu gründen.

Im Januar 1981 ist Bruno Paillard 27 Jahre alt. Gewappnet allein mit seinem Willen, ohne Weinberge, ohne Geld, verkauft er seinen alten Jaguar MK2, der damals als Sammlerobjekt avanciert war. Das war sein Anfangskapital.

Wahnsinn! In der Champagne herrscht zu dieser Zeit Protektionsismus, so dass seit fast 100 Jahren kaum ein neues Champagnerhaus entstehen konnte! Und doch haben seine Weine schnell Erfolg und schon 1988 schreibt der berühmte englische Weinkritiker Hugh Johnson: \"Kleines aber prestigevolles junges Champagnerhaus mit hervorragenden seidenweichen Weinen!\"

Als er sich 1990 vergrößern möchte, baut Bruno Paillard ein Haus aus Edelstahl, Glas und Holz: drei Materialien als Symbol der drei edlen Behälter des Champagners. Diese hochmoderne Kellerei verbindet die Tradition des Champagners mit den modernsten und qualitativsten Techniken. Heute produziert das Haus etwa 500 000 Flaschen im Jahr, die zu 70 % in mehr als 30 Länder , vor allem in Europa, Asien und Nordamerika, exportiert werden. Überall wo diese Weine präsent sind, werden sie ausschließlich an die gehobene Gastronomie und den traditionellen Weinfachhandel geliefert. Diese selektive Distribution ist durch die Pfelge der Sommeliers und Cavisten eine Qualitätsgarantie für den Endkunden.


mehr dazu unter: http://www.champagnebrunopaillard.com/

Land: Frankreich
Region: Champagne

Cross-sells

Lantenhammer Williamsbirne ungefiltert
Lantenhammer's Williamsbirnen wachsen im Großraum Südtirol, Bozener Becken sowie im Vintschgau bei Schlanders in den Höhenlagen. Das zweite bedeutende Gebiet ist Franken in der Gegen bei Volkach. Überwiegend ältere Bäume, die per Hand geerntet und gepflegt werden. Durch die unterschiedlichen Klimazonen und Terroirs gibt dies dem Brand eine interessante und intensive Struktur. Birne PUR, intensiver Aroma der ganzen Birne wild-aromatisch - optimale Trinktemperatur 14 -18 °C Maischung: sanftes einmaischen (nur quetschen) in Gärbehältern und ansetzen mit Reinzuchthefen. Temperaturgesteuerte Vergärung, ca. 18-20 C - Gärzeit ca. 3 Wochen Brennverfahren: 2fach gebrannt mit Rauh- und Feinbrand in Kupferkesseln nicht größer als 450 Ltr. Inhalt. Langsame Destillation - Verwendung nur der Mittelläufe (Herzstücke) mit ca. 70% vol. Lagerung: atmungsaktive Lagerung in alten Steingut-Fässern mit bis zu 1000 Ltr. Inhalt, Lagerzeit je nach Jahrgang und Sorte ca. 2 Jahre; Steingut hat eine ähnlich atmungsaktive Eigenschaft wie Barriques, jedoch geben die Tonbehälter keinen Geschmack ans das Destillat ab; Lagerschwund an Alkohol pro Jahr 1,5% Verarbeitung: zurückstellen auf Trinkstärke mit Quellwasser der "Bannwald-Quelle" am Fuße der Schlierseer Berge. Keine Filtration daher viele Aromakomponenten der Frucht mit im Destillat. Durch das zurückstellen des Destillates von 70% auf Trinkstärke von 42% fallen gewisse Härtebildner des Wassers und ätherische Öle des Destillates aus und bilden eine leichte Trübung. Da dies eine Kältetrübung ist, sieht man dies erst bei Temperaturen unter 10 C.

42,90 €*
Eau de Vie de Kirsch Theo Preiss
Elsass - Kirschbrand - Wunderbar weicher, dreifach destillierter Brand aus dem Hause Theo Preiss/Mittelwhir - unsere "Hausmarke"

29,95 €*
Champagner Bruno Paillard brut Magnum
Magnumflasche - Champagner Brut Premiere Cuvee - Bruno Paillard ist eine Premiere Cuvée aus der 1. Pressung mit 45% Pinot Noir, 33% Chardonnay - sehr geringe Dosage - VERKOSTUNGSNOTIZ: strohgelb in der Farbe, die Chardonnay-Traube ist sehr präsent, ebenso die 1. Pressung; die sehr feine Perlage ist zurückzuführen auf die strenge Selektion der Trauben und auf die lange Reifung; vordergründige Aromen des Chardonnay mit Zitrone und Grapefruit, anschließend erscheinen die Aromen des Pinot Noir mit Kirsche und Johannisbeere. Während sich der Champagner im Glas ?öffnet? ergänzt die Exotik (getrockneten Früchte) des Pinot Meuniers das komplette Aromenrad. Der Brut Premiere Cuvee ist der Ausdruck einer ganzen Region, da die drei Rebsorten aus mehr als 30 Crus für seine Komposition verwendet wurden. Nur aus der ersten Presse vinifiziert, beinhaltet seine Assemblage einen mehrheitlichen Anteil der edelsten Rebsorten: 22% Pinot Meunier gegen 33% Chardonnay und 45% Pinot Noir sowie - je nach Jahren - von 20% bis 50% Reserveweinen. Vor dem Degorgement werden die Flaschen 3 Jahre im Keller gelagert, danach nochmal 3-4 Monate. Es ist ein echter, sehr wenig dosierter Brut (8g/l) - ein authentischer Champagner eben. Farbe von blassem Gold mit sehr elegenter und feiner Perlage in der Nase entwickelt sich zuerst das Aroma von Zitrusfrüchten des Chardonnay: Zitrone, Pampelmuse. danach entfalten sich die für den Pinot Noir typischen Aromen roter Früchte: Johannisbeere, Himbeere, Griotte-Kirsche. An der Luft entwickelt sich die Geschmeidigkeit leicht kandierter, exotischer Früchte des Pinot Meuniers. Im Mund erste Noten von Zitrusfrüchten, Mandeln, getoastetem Brot.... aber auch von Johannisbeergelee, anschließend dunkle Früchte wie Kirsche, Feige und Brombeere. Mit seiner Entwicklung gehen leichte Noten von Pflaumen und Birne einher. Er ist vollmundig - ohne aufdringlich zu sein - und vergeht langsam mit einem klaren Finale: Eleganz, Komplexität deuten präzise auf den Stil von Bruno Paillard hin. Dieser Champagner kann (bis auf das Dessert) ein ganzes Menü begleiten! Bruno Paillard ist 1953 in Reims geboren. Seit 1704 waren eine Vorfahren Winzer und Weinmakler in Bouzy und Verzenay, zwei Grand Cru Lagen der Champagne. 1975 begann er selbst als Weinmakler tätig zu werden. Doch sehr bald hatte er den Traum, einen anderen Champagner zu kreieren, einen sehr reinen, sehr eleganten. So beschloss er, sein eigenes Champagnerhaus zu gründen. Im Januar 1981 ist Bruno Paillard 27 Jahre alt. Gewappnet allein mit seinem Willen, ohne Weinberge, ohne Geld, verkauft er seinen alten Jaguar MK2, der damals als Sammlerobjekt avanciert war. Das war sein Anfangskapital.Wahnsinn! In der Champagne herrscht zu dieser Zeit Protektionsismus, so dass seit fast 100 Jahren kaum ein neues Champagnerhaus entstehen konnte! Und doch haben seine Weine schnell Erfolg und schon 1988 schreibt der berühmte englische Weinkritiker Hugh Johnson: \"Kleines aber prestigevolles junges Champagnerhaus mit hervorragenden seidenweichen Weinen!\"Als er sich 1990 vergrößern möchte, baut Bruno Paillard ein Haus aus Edelstahl, Glas und Holz: drei Materialien als Symbol der drei edlen Behälter des Champagners. Diese hochmoderne Kellerei verbindet die Tradition des Champagners mit den modernsten und qualitativsten Techniken. Heute produziert das Haus etwa 500 000 Flaschen im Jahr, die zu 70 % in mehr als 30 Länder , vor allem in Europa, Asien und Nordamerika, exportiert werden. Überall wo diese Weine präsent sind, werden sie ausschließlich an die gehobene Gastronomie und den traditionellen Weinfachhandel geliefert. Diese selektive Distribution ist durch die Pfelge der Sommeliers und Cavisten eine Qualitätsgarantie für den Endkunden.

Inhalt: 1.5 Liter (59,33 €* / 1 Liter)

89,00 €*
Hirschkuss Kräuterlikör
Der 38 % Kräuterlikör „Hirschkuss“ entsteht aus rund 40 verschiedenen Kräutern und Wurzeln, viele davon aus der Alpenregion, wie z. B. Enzian, Melisse, Anis, Baldrianwurzel, Kümmel, Liebstöckel, Wacholder, Waldmeister, Arnika, Ingwerwurzel und natürlich einige Kräuter die wir nicht verraten. Die Kräuter werden zunächst genauestens nach Rezeptur gewogen, gemahlen und gemischt und anschließend mazeriert. Dabei werden aus den Kräutermischungen Auszüge gewonnen, diese werden mit einer Wasser-Alkoholmischung versetzt. Nach einer Einwirkzeit von mehreren Tagen wird der entstandene Auszug gefiltert, dieser Vorgang muss mehrmals wiederholt werden. Anschließend wird der fertige Grundstoff eingelagert - nun beginnt der Reifeprozess. Dabei verflüchtigen sich die Bitterstoffe, das Extrakt reift zum vollmundigen Grundstoff für den Hirschkuss. Für die weitere Verarbeitung wird das Extrakt mit Zucker, Karamel, Wasser und Alkohol gemischt. Jede Flasche „Hirschkuss“ wird von Hand abgefüllt und etikettiert.

Inhalt: 0.5 Liter (27,90 €* / 1 Liter)

13,95 €*

Related products

Terrine von der Ente mit Orange Arnaud
EineTerrine mit perfekter Balance zwischen Fleisch, Kräutern und Gewürzen…so sind die Pasteten von Arnaud zu beschreiben. Für das im Jahr 1950 in Aixe gegründete, inhabergeführte Unternehmen, ist für die Erzeugung ihrer Pasteten das Beste gerade gut genug ist. Es werden ausschließlich natürliche Zutaten verarbeitet, d.h. keinerlei künstliche Aromen, Farb- und Konservierungsstoffe verwendet. Die Produktion ist technologisch auf dem allerneusten Stand, um eine kontinuierliche Spitzenqualität zu gewährleistet - und die Aromen klar und unverfälscht wiederzugeben Zutaten: Schwein (Fett, Fleisch), Enten (28%), (Leber, Fleisch, Haut, Fett), Geflügelleber, Orange (4,5%), Milch, Eier, Salz, Armagnac, Gewürze, natürliche Aromen Nährwerte pro 100g Brennwert: 293 kcal = 1213 kJ Fette: 25,9 g davon gesättigte Fettsäuren: 10,0g Kohlenhydrate: 0,76g davon Zucker: 0,76g Eiweiß 14,2g Salz 1,44 g Vor Hitze und Feuchtigkeit schützen. Nach dem Öffnen bei 0 bis -4 Grad Celsius lagern und nach max. 3 Tagen aufbrauchen

5,95 €*

Up-sells

Champagner Ruinart Rosé
Champagner Ruinart Rose - in hochwertiger Geschenkschatulle - VERKOSTUNGSNOTIZ: eine Cuvée aus 45% Chardonnay aus Premier-Cru-Lagen, 55% Pinot Noir (18% davon als Rotwein) - im Duft nach roten Beeren, lebhaft, weinig, vollmundig und langanhaltend, in der Farbe Orange-rot mit gelblichen Reflexen DIE CUVÈES VON RUINART Am Anfang war die Chardonnay-Traube. Modern, distinguiert, rein. Ihre Finesse gibt den Ton an. Der komplexe Ruinart-Geschmack ist das Ergebnis einer Philosophie, die gestern wie heute die gleichen Zielsetzungen verfolgt: Originalität, Geschmackserlebnis, intensive Sinnesfreuden, kurz: ein einzigartiger Stil. In ihren unverwechselbaren Flaschen zeugen alle Champagner der Marke von einem beispiellosen Know-how: die komplizierte Kunst der Assemblage. Ob "R" de Ruinart, Ruinart Blanc de Blancs oder Ruinart Rosé, alle Cuvées der Marke besitzen die charakteristischen Merkmale: fein perlender, lebhafter Schaum, der in einem leichten, beständigen Band aufsteigt, außergewöhnliche Reinheit und Frische. Doch zugleich hat jede Sorte ihre unverwechselbare Aromenvielfalt und eine einmalige Persönlichkeit.

Inhalt: 0.7 Liter (114,21 €* / 1 Liter)

79,95 €*
Champagner Taittinger brut Reserve
Der Champagne Taittinger Brut Réserve wird jedes Jahr produziert aus der ersten Pressung von Pinot Noir,Pinot Meunier und Chardonnay und ist die Definition des Charakters vom Hause Taittinger. Aus 25 unterschiedlichen Crus und Reserveweinen wird die Cuvée zusammengestellt, womit eine geschmackliche Konsistenz von Jahr zu Jahr garantiert werden kann. Die 3-4 jährige Flaschenreife ermöglicht dem Champagne an Charakter und Tiefe zu gewinnen, sowie die volle Integration der Aromen und der Kohlensäure. Champagne Taittinger Brut Réserve ist in folgenden Flaschengrößen erhältlich: 0,75l, halbe Flasche, Magnum, Jeroboam, Methusalem, Salmanazar, Balthazar und Nebuchadnedzar. Ferner in verschiedenen Geschenkverpackungen und Holzkisten. Das im Jahre 1734 gegründete Unternehmen Champagne Taittinger ist nach wie vor im Besitz der Familie, die seit Generationen eine bedeutende Rolle im politischen und wirtschaftlichen Leben Frankreichs spielt. Der familiäre Charakter des Hauses Taittinger, einer der letzten Betriebe der Champagne, der den Namen seiner Unternehmensführung trägt, bürgt für permanente Forschung ausgezeichneter Qualität und Wahrung der Tradition. Zum Champagnerhaus gehören ca. 260 ha Weinberge, die sich gleichmäßig auf die besten Crus der Champagne verteilen. Dadurch ist eine regelmäßige Versorgung mit erstklassigen Trauben gesichert und es wird ein Champagner erzeugt, der unter Kennern auf der ganzen Welt für seine Finesse und Leichtigkeit bekannt ist. Das Schloss La Marquetterie in Pierry ist eines der schönsten Besitztümer der Familie Taittinger in der Champagne. An diesem Ort entdeckte Ende des 17. Jahrhunderts der Benediktiner Bruder Oudart einige Geheimnisse des Champagner-Gärverfahrens. Die berühmten Kreidefelskeller von Taittinger in Reims befinden sich unter der Abtei von Saint-Nicaise, die während der französischen Revolution zerstört wurde. Die Keller selbst wurden von Mönchen im 13. Jahrhundert ausgebaut, um darin den Champagnerwein, mit dem sie Handel betrieben, zu lagern. Heute liegt in diesen historischen Felsenkellern ein Teil des etwa 18 Millionen großen Flaschenbestandes des Hauses Taittinger.

Inhalt: 0.75 Liter (59,93 €* / 1 Liter)

44,95 €*
Champagner Baron Fuente Grande Reserve brut
unser Kunden-Liebling! Perfektes Preis-Leistungsverhältnis für eine wunderbare Cuvee aus 30% Chardonnay, 60% Pinot Meunier und 10% Pinot Noir VERKOSTUNGSNOTIZEN: ideal zu Austern und geräuchertem Lachs klare, gelbe Farbe ein Bukett nach Apfel, Birne und Pfirsich gut ausbalanciert mit schöner Frucht und guter Struktur Auszeichnungen: GOLD Medal at the Concours Mondial de Bruxelles 2015.

Inhalt: 0.75 Liter (33,27 €* / 1 Liter)

24,95 €*
Champagner Perrier Jouet Grand Brut Geschenkpackung
Perrier Jouet Champagner bedeutet florale Finesse mit schwungvoller Eleganz Seit 1811 steht das Haus Perrier Jouet für exisite Cuvees mit floraler Note und unverwechselbarem Stil. Mit künstlerischer Hingabe kreierte der 7. Kellermeister Herve Deschamps die Champagner-Kompositionen - wie Diamanten werden Sie bis zur Vollendung geschliffen. Perrier Jouët brachte im Jahr 1854 als erstes Champagnerhaus Brut hervor. Diesem Champagner, den schon Napoleon III. bei einem Mittagessen in der Londoner Guildhall im Jahr 1855 genoss, wird Noblesse, Prestige und Raffinesse zugesprochen. Der Grand Brut wird von den Chardonnay-Trauben der Côte des Blancs beherrscht. Blumige Noten wie Akazie und Weißdorn verschmelzen mit warmherzigen Komponenten, bei denen grüner Apfel, Ananas und heller Pfirsich dominieren. TASTING NOTES funkelndes hellgelb in der Farbe es treten Noten von reifen gelben Früchten, exotischen Früchten und Blütenhonig auf, die dem Wein seinen frischen und gehaltvollen Charakter verleihen im Geschmack entfaltet sich ein Gleichgewicht von Fülle und Lebhaftigkeit, das zugleich eine anmutige und weinige Eleganz verbreitet

Inhalt: 0.75 Liter (61,27 €* / 1 Liter)

45,95 €*
Champagner Perrier Jouet Grand Brut
Perrier Jouet Champagner bedeutet florale Finesse mit schwungvoller Eleganz Seit 1811 steht das Haus Perrier Jouet für exisite Cuvees mit floraler Note und unverwechselbarem Stil. Mit künstlerischer Hingabe kreierte der 7. Kellermeister Herve Deschamps die Champagner-Kompositionen - wie Diamanten werden Sie bis zur Vollendung geschliffen. Perrier Jouët brachte im Jahr 1854 als erstes Champagnerhaus Brut hervor. Diesem Champagner, den schon Napoleon III. bei einem Mittagessen in der Londoner Guildhall im Jahr 1855 genoss, wird Noblesse, Prestige und Raffinesse zugesprochen. Der Grand Brut wird von den Chardonnay-Trauben der Côte des Blancs beherrscht. Blumige Noten wie Akazie und Weißdorn verschmelzen mit warmherzigen Komponenten, bei denen grüner Apfel, Ananas und heller Pfirsich dominieren. TASTING NOTES funkelndes hellgelb in der Farbe es treten Noten von reifen gelben Früchten, exotischen Früchten und Blütenhonig auf, die dem Wein seinen frischen und gehaltvollen Charakter verleihen im Geschmack entfaltet sich ein Gleichgewicht von Fülle und Lebhaftigkeit, das zugleich eine anmutige und weinige Eleganz verbreitet

44,95 €*
Champagner Bruno Paillard rosé
Bruno Paillard Rose - ein delikater Rose-Champagner der Extraklasse mit 85% Pinot Noir und einem Hauch Chardonnay! VERKOSTUNGSNOTIZ: zart-lachsrosa Farbe trocken und sehr frisch mit einem zarten Himbeerbukett und schlanker Säure - Der englische Weinkritiker Johnson attestiert diesem eleganten Champagner: "Ein kleines, aber wunderbares junges Champagnerhaus mit hervorragenden seidenweichen Weinen..." Komponiert überwiegend aus 85% Pinot Noir und einem Hauch von 15% Chardonnay entsteht der Brut Rose nur aus der ersten Pressung! Der Pinot Noir wird als Weißwein (bei schneller Pressung und Trennung von Saft und Schalen bleibt der Most des Pinot Noirs sehr hell) und zum Teil als Rotwein (durch eine längere Gärung der Säft MIT Schale) vinifiziert.Diese sehr feine und besondere Mischung der beiden Vinifikationen geben ihm seine einzigartige Farbe und Aromen. Sehr wenig dosiert ist dieser rosé ein authentischer Brut.Er verführt durch ein anregendes Bukett nach schwarzen Johannisbeeren und Erdbeeren, und präsentiert sich am Gaumen frisch mit zarten Zitrusklängen und einem feinen Mousseux.In jungem Alter rosa-goldene Farbe mit Nuancen von Himbeere und Kupfer, die mit zunehmendem Alter ins lachsrosa übergeht. In Weißglasflaschen abgefüllt, verführt er sofort durch die Zartheit seiner Farbe.In der Nase überwiegen die Johannisbeere und andere leicht säuerliche Beeren, dann kommen Aromen von Kirsche, Walderdbeere und Veilchen hinzu. Ein zitroniger Duft deutet auf die diskrete Präsenz von Chardonnay hin. Mit zunehmendem Alter entwickeln sich Aromen dunkler Früchte wie Sauerkirschen, Brombeeren, Feigen....Im Mund Präsenz von reifen roten Früchten, frischer, sehr elegantes und rafiniertes Finale - lang ohne schwer zu wirken. Datiertes Deogorgement auf allen Flaschen!!Bruno Paillard ist 1953 in Reims geboren. Seit 1704 waren eine Vorfahren Winzer und Weinmakler in Bouzy und Verzenay, zwei Grand Cru Lagen der Champagne. 1975 begann er selbst als Weinmakler tätig zu werden. Doch sehr bald hatte er den Traum, einen anderen Champagner zu kreieren, einen sehr reinen, sehr eleganten. So beschloss er, sein eigenes Champagnerhaus zu gründen. Im Januar 1981 ist Bruno Paillard 27 Jahre alt. Gewappnet allein mit seinem Willen, ohne Weinberge, ohne Geld, verkauft er seinen alten Jaguar MK2, der damals als Sammlerobjekt avanciert war. Das war sein Anfangskapital.Wahnsinn! In der Champagne herrscht zu dieser Zeit Protektionsismus, so dass seit fast 100 Jahren kaum ein neues Champagnerhaus entstehen konnte! Und doch haben seine Weine schnell Erfolg und schon 1988 schreibt der berühmte englische Weinkritiker Hugh Johnson: \"Kleines aber prestigevolles junges Champagnerhaus mit hervorragenden seidenweichen Weinen!\"Als er sich 1990 vergrößern möchte, baut Bruno Paillard ein Haus aus Edelstahl, Glas und Holz: drei Materialien als Symbol der drei edlen Behälter des Champagners. Diese hochmoderne Kellerei verbindet die Tradition des Champagners mit den modernsten und qualitativsten Techniken. Heute produziert das Haus etwa 500 000 Flaschen im Jahr, die zu 70 % in mehr als 30 Länder , vor allem in Europa, Asien und Nordamerika, exportiert werden. Überall wo diese Weine präsent sind, werden sie ausschließlich an die gehobene Gastronomie und den traditionellen Weinfachhandel geliefert. Diese selektive Distribution ist durch die Pfelge der Sommeliers und Cavisten eine Qualitätsgarantie für den Endkunden.

Inhalt: 0.75 Liter (72,67 €* / 1 Liter)

54,50 €*