Ardbeg 19 Jahre Traigh Bhan Whisky

Nicht mehr verfügbar

Produktnummer: ARD19
Volumenprozent: 46,20%
Produktinformationen "Ardbeg 19 Jahre Traigh Bhan Whisky"

Ardbeg Traigh Bhan 19 Jahre, ausgesprochen „Träi Wan“ ist ein Single Islay Malt Whisky

AUFGRUND DER LIMITIERUNG MAXIMALE BESTELLMENGE  1 FLASCHE PRO KUNDE

Die Abfüllung wird in einer jährlich wechselnden Kleinserie dauerhaft im Sortiment erhältlich sein. Benannt nach dem „singenden Strand“ an der Südküste Islays, reifte der Single Malt in ehemaligen Bourbon- und Oloroso-Sherry-Fässern. 
 
Traigh Bhan ist ein bezaubernder Ort. Weißer, weicher Sand, der beim Gehen unter den Füßen „singt“. Aber so verlockend der Strand ist, so tückisch kann er auch sein: In dem scheinbar ruhigen Wasser der schottischen See lässt zerklüftetes Vulkangestein keinen Platz zum sicheren Baden. Ardbeg Traigh Bhan ist ein perfektes Spiegelbild dieses Ortes: Verführerisch mild an der Nase, durchdringen jäh intensive raue Geschmacksnoten die Oberfläche. Sie branden in einen Mix aus Salz und Rauch mit süß-sauren Noten am Gaumen. 
 
Erstmals seit 20 Jahren stellt Ardbeg eine neue Qualität mit Altersangabe vor, die in einer jährlich wechselnden Kleinserie hergestellt wird. Gekennzeichnet sind die einzelnen Batches von Ardbeg Traigh Bhan an der Flasche auf dem unteren Etikett und dem Karton. Um geringfügige Unterschiede in den Geschmacksprofilen direkt zu vergleichen stehen weitere Informationen auf Ardbeg.com bereit. Dr. Bill Lumsden, Director of Distilling, Whisky Creation & Whisky Stocks bei Ardbeg sagt: „Eine neue, permanente Abfüllung ist ein seltenes Ereignis und ein Grund zum Feiern. Wir hoffen, alle Ardbeggians werden Freude haben, die leichten Unterschiede von Edition zu dition zu entdecken. Im Geschmack taucht dieser 19-jährige Whisky den Gaumen in rauchige Ananas und aromatischen Holzrauch. Ein süßes Mundgefühl geräucherter Chilli-Schokolade und Paprikapulver folgt, bis diese intensiven Noten in einen langen, rauchigen Nachhall auslaufen.“

TASTING NOTES

  • Ardbeg Traigh Bhan
    46,2% Vol. Alk., nicht-kühlgefiltert
  • bronzefarben
  • Nase:  sanfte Wellen von rauchiger Ananas, saurer Sahne und Holzrauch sorgen für eine betörende Nase. Frisch gehobeltes Eichenholz und geschmeidiges Leder öffnen die Herzen, gefolgt von süßem Toffee und Süßholz.  Ein Spritzer Wasser setzt einen Schwall unerwarteter Noten frei: Feuerstein, Kiefernharz und Steinkohleteer sprudeln zu Aromen von Zitronensorbet mit feinem, süßen Vanille-Käsekuchen.
  • Gaumen: die torfige Wucht dieser verführerischen Abfüllung ist offensichtlich und taucht den Gaumen in eine rauchige Tiefe. Ein intensives salziges Mundgefühl, gefolgt von süß-sauren Noten geräucherter Chilischokolade und Paprikapulver. Wogen getoasteter Eiche und gerösteter Teeblätter gehen über in frische Pfefferminzcreme und weiße Schokolade mit Salz.
  • Nachhall:  Ein fester, sanfter, beruhigender Holzrauch geht in ein langes, anhaltendes Finish
Land: Schottland
Region: Islay

Cross-sells

Prinz von Hessen Steckenpferd Riesling Spätlese
Feingliedrig und gleichzeitig saftig präsentiert sich das Steckenpferd. Die Farbe ist hellgelb. Der Duft verführt mit saftigen Fruchtaromen in Richtung von reifem Boskop, etwas Aprikose und einem Hauch rosa Grapefruit. Am Gaumen sind die feine Säure und der saftige Schmelz in wunderbarem Einklang. Im Finale wiederholen sich die Aromen des Duftes und verbinden sich mit der Restsüße zu einem erfrischenden Geschmackserlebnis.

Inhalt: 0.75 Liter (30,00 €* / 1 Liter)

22,50 €*
Langlois Chateau Cremant de Loire Quadrille
der Cremant de Loire "Quadrille" Extra brut Cuvee de Prestige aus dem Hause Langlois Chateau ist ein perfektes Geschenk für Champagner-Fans! Die "Quadrille" ist ein Ballet mit vier Pferden, die von der Cadre Noir de Saumur vorgeführt wird. Diese ästhetische Perfomance hat einen ganz besonderen Cremant de Loire inspiriert: Alles dreht sich um die Zahl 4 ! * 4 verschiedene Lagen rund um Saumur * 4 Rebsorten * mindestens 4 Jahre Reife auf Feinhefe in unterirdischen Kellern   -->  Feinster Jahrgangscremant in Holzkiste - ein prickelndes Geschenk!

32,50 €*
Grappa Capo di Stato
italienischer Grappa aus dem Trester des bekannten Rotwein "Capo di Stato"  - Capo di Stato bedeutet Staatsoberhaupt - dieser Wein wurde nach französischem Vorbild der großen Bordeaux-Weine kreiert anlässlich der Staatsbesuches von Charles de Gaulle in Italien; - Venetien - Venegazzu del Montello - VERKOSTUNGSNOTIZ: Rebsorten: 70 % Cabernet, 10 % Cabernet Franc, Merlot, Malbec Auszeichnungen: FALSTAFF GRAPPA TROPHY:  96/100 Punkte Über das Weingut: Der venezianische Doge Leonardo Loredan ließ sich einst in Venegazzu, in den Montello-Hügeln mitten im Herzen des Veneto, von dem berühmten Architekten Palladio eine prächtige Villa errichten. Sein direkter Nachfahre, der Conte Piero Loredan, interessierte sich nicht nur für die ererbte Palladiovilla, sondern auch für die dazugehörigen Ländereien, die zum besten Weinland des Veneto gehören. Seit Mitte des letzten Jahrhunderts werden hier Weine produziert, die in der klassis chen Bordeauxtradition stehen und in jeder Hinsicht als "Superweine" des Veneto gelten. Über das Etikett Wein und Kunst haben schon immer ein hervorragendes Verhältnis gehabt und so hat die Kreativität des Künstlers Roberto Bertazzon den Geschmack des  „Capo di Stato“ interpretiert. Tono Zancanaro 1967 In der Geschichte der Menschen , des Weines und der Kunst erfreuen sich ohne Zweifel ein hervorragendes Verhältnis. Im Jahr 1967 hatte der berühmte italienische Künstler Tono Zancanaro (1906-1985) dem „Jahrgang des Grafen Loredan“ zwei sinnliche Werke gewidmet, die die doppelte männliche und weibliche Seele der Traube ausdrückt, und so zu Wein wird. Eine „sie“ und ein „er“ geschmolzen in einer einzigen Essenz. Von diesem Moment an wurden „Des Roses pour Madame“ e „pour Monsieur la Bombe“ die Abbildung auf dem Etikett. Dann später im Laufe der Jahre wurde der Wein mit nur einem Etikett „für ihn“ hergestellt, und das Etikett „für sie“ nur für spezielle Ereignisse produziert.

29,50 €*
Ca dei Frati Amarone in 3er Holzkiste
Sie suchen ein Geschenk mit viel Prestige? Dann haben Sie es gefunden! Der Amarone Pietro dal Cero ist ein Wein von weltweitem Renommée und das absolute Prunkstück des legendären Weinguts Ca' dei Frati - hier in der 3er Holzkiste Damit kehrt die Familie Dal Cero zu ihren Wurzeln in der Region östlich von Verona zurück und hudligt Pietro Dal Cero, dem Gründer des Weinguts und Vater der FAmilie. Der emblematische Wein verführt mit intensiver, rubinroter Farbe, köstlichen Kirschnoten und Anklängen an Schokolade und süße Gewürze. 3 Flaschen in Holzkiste

175,00 €*
Monkey 47 Gin Kiosk Triple Box
Schwarzwald as its best! In diesem putzigen Geschenkset finden Sie 1 Miniatur Monkey 47 Gin (47,00%) 1 Miniatur Monkey Sloe Gin (29,00%) 1 Miniautr Monkey Barrell Cut (41,00%) Monkey 47 Gin: der exzentrische Rebell unter den Gins vereint britische Tradition, die Exotik Indiens und die Reinheit des Schwarzwalds wie kein anderer Monkey Sloe Gin: mit nur 29% vol. ist der ungefilterte Sloe Gin aus wilden, handgepflückten Schwarzwald-Schlehen der Likör im Gespann Monkey Barrell Cut: der in Mulberry Fässern gereifte Barrell Cut bietet mit feinen Fruchtnoten, eleganter Süße ein einzigartiges Gin-Erlebnis Über Monkey Die Geschichte des Monkey 47 Gin beginnt in etwa 1945. Der britische Diplomatensohn und Airforce-Offizier Montgomery "Monty" Collins wurde 1945 nach Berlin versetzt. Er war entsetzt über die Zerstörung und engagierte sich für den Wiederaufbau des Zoos. Seine Patenschaft für den Javaneraffen Max erklärt schon mal die Herkunft des Gin-Namens. Anfang der 50iger verließ er die Armee und zog in den nördlichen Schwarzwald. Dort eröffnete er den Gasthof "Zum wilden Affen". Eines fehlte ihm jedoch sehr aus seiner Heimat: der Drink der Gentleman: der Gin - Er beschäftigte sich kurzerhand mit dessen Herstellung und entwickelte sein eigenes Rezept dafür. Die Zutaten - Wacholderbeeren, weiches Wasser und würzige Kräuter waren in der Umgebung vorhanden. Das Ergebnis war "Max the Monkey - Schwarzwald Dry Gin". In den Sechzigern gerieten der Airforce-Commander und sein Wacholderbrand in Vergessenheit. Bis Anfang des neuen Jahrtausends eine Kiste am Dachboden eines Gasthauses im Schwarzwald gefunden wurde. Sein Inhalt: Eine Flasche Gin und die Aufzeichnung für dessen Rezeptur. Das war die Steilvorlage für Alexander Stein und den Edelobstbrenner Christoph Keller. Unter den 47 handverlesenen Zutaten finden sich neben Wacholderbeeren aus der Toskana, exotische Gewürze (6 Sorten Pfeffer!), Blpten, Zitrusschalen und zu gut einem Drittel die für den Gin untypischen Aromen des Schwarzwaldes: Fichtensprossen, Holunderblüten, Schlehen, Brombeerbläter usw. Die besondere Schwarzwälder Note des neuen "Affen" schreiben die Gin-Macher auch dem weichen Wasser aus der eigenen Quelle zu - un der "Geheimwaffe" Preiselbeeren. Nach dreimonatiger Lagerung in Steingutgefäßen kommt die hochporzentige Kostbarkeit in Flaschen, die an alte Apothergefäße erinnern. Das Etikett ziert der Affe Max aus Montgomery Collins' Vermächtnis. mehr dazu

24,50 €*

Related products

%
Ardbeg An Oa Whisky
Ardbeg An Oa – benannt nach der ungezähmten Halbinsel Islays (Islay / München, September 2017) Fans rauchiger Single Malt Whiskys finden sich zusammen: Aus dem Herz der Ardbeg Destillerie, dem neu geschaffenen „Gathering Room“ nimmt ein rauchig-süßer Single Malt Gestalt an: Ardbeg An Oa (ausgesprochen [an:oh]) ist inspiriert von der wilden und einsamsten Ecke der Insel Islay. In Deutschland wird Ardbeg An Oa ab Oktober 2017 erhältlich sein und ergänzt dauerhaft das, seit einer Dekade unverändert bestehende Ardbeg Kernsortiment.   TASTING NOTES: in der Nase rund, mit subtilem Apfelholzrauch, weichem Toffee, Anis, Melasse und Datteln Noten von saftigen Früchten wie Pfirsich, dazu Banane mit einigen Tropfen Wasser die klassischen Ardbeg-Noten nach Limone, Pinienharz, Fenchel, Leder mit Seife und teer ein leichter Wachsgeruch, wie von flüssigem Kerzenwechs mit einem Hauch geräucherter Kräuter, insbesondere Oregano und Basilikum am Gaumen sanfte, cremige Textur, die zu einer großen Sirupsüße führt, mit Noten von Milchschokolade, Melassetoffee, Anis, Orange und Lapsan Souchong Rauchtee. Sanfte, süße Gewürze wie Muskat und Zimt, etwas Zigarrenrauch und sehr außergewöhnliche Aromen gegrillter Artischoke langanhaltend und süß am Gaumen mit floralen Untertönen, Minztoffee und den leicht malzigen Noten eines Keks. im Nachhall anhaltend verführerisch, dezent dennoch intensiv mit Aromen von Anis, Hickory-Rauch und dem Geruch eines Holzfeuers in der Ferne. Der „Mull of Oa“, der südwestliche Ausläufer der schottischen Hebrideninsel Islay ist, genau wie der neue komplexe Ardbeg, deutlich gerundet: Hohe Felsklippen trotzen wütenden Atlantikstürmen und bieten Islays Südküste und der seit über 200 Jahren angesiedelten Ardbeg Destillerie sicheren Schutz. Ardbeg An Oa ist Hommage an seine ungezähmte Herkunft, mit Kontrasten von mächtiger Intensität und süßer Seidigkeit. Es lässt den Ort aufleben, wo Sturm auf Ruhe stößt. Von dort, nur wenige Kilometer der Küste entlang, werden diese Kontraste im extra geschaffenen „Gathering Room“ der Ardbeg Destillerie versammelt. In einem großen stehenden Fass aus französischer Eiche wird der Ardbeg An Oa zum Leben erweckt. Partien wertvoller Pedro Ximénez Fässer vermischen sich mit der Würze aus neuen Eichenfässern sowie der typischen Ardbeg-Intensität ehemaliger Bourbon-Fässer. Ein Single Malt der weitaus komplexer ist, als die Summe seiner Einzelteile. Ardbegs Director of Distilling, Whisky Creation & Whisky Stocks, Dr. Bill Lumsden sagt: „Es ist eine wunderbare Magie im Ardbeg Gathering Room zu spüren, wenn die Partien für diesen Whisky aufeinandertreffen und über die Zeit höhere Komplexitäten erreichen. Ardbeg An Oas runde und subtil-rauchige Aromen spiegeln all die Kontraste der Halbinsel An Oa wider mit Noten von cremigen Toffee, Anis, Datteln und etwas Pfirsich und Bananen. Die sanfte, cremige Textur des Whiskys führt am Gaumen zu einer großen Sirupsüße, mit Aromen von Milchschokolade, Melassetoffee, Orangen und Lapsang Souchong Rauchtee, süße Gewürze wie Muskat und Zimt, etwas Zigarrenrauch und sehr außergewöhnliche Aromen gegrillter Artischocken. Danach ein dezenter, dennoch intensiver Nachhall. Jahre sind vergangen, seitdem die rauchigste und torfigste Islay Single Malt Destillerie letztmals eine neue Abfüllung für ihr Kernsortiment vorstellte. Wir hoffen, Ardbeg An Oa wird auf viel Zustimmung treffen.“  Ardbeg Nicht ohne einen gewissen Stolz nennt sich Ardbeg der ultimative Islay Single Malt Scotch Whisky. Ardbeg wurde vor über 200 Jahren, 1815 offiziell gegründet und ist von Kennern in aller Welt als komplexester, rauchigster und am meisten getorfter Islay Single Malt Whisky geschätzt. Gleichzeitig wartet er mit einer unerwarteten Süße auf – ein Phänomen, das auch „das torfige Paradox“ genannt wird. In den 1980- und 1990er Jahren blickte Ardbeg in eine ungewisse Zukunft bis zum Jahr 1997, als die Glenmorangie Company die Brennerei kaufte und vor dem endgültigen Auslöschen bewahrte. Seitdem ist die Destillerie wie ein Phönix aus der Asche auferstanden und heute eine kleine Kultmarke mit einer sehr leidenschaftlichen Anhängerschaft.   weitere Artikel: Ardbeg 10 Jahre Quadrant, Ardbeg Corryvreckan, Ardbeg Kelpie 

Inhalt: 0.7 Liter (78,43 €* / 1 Liter)

54,90 €* 59,95 €* (8.42% gespart)

Up-sells

Ardbeg Alligator Single Malt Whisky
Ardbeg ist ein Single Islay Malt Whisky, dessen Ardbeg Alligator nach dem "Alligator Charring" benannt wurde. Alligator Charring ist ein Begriff, der in der Bourbon und Scotch Whisky Industrie verwendet wird. Er beschreibt die Methode der Ausbrennung der Innenseite der Eichenfässer, bevor sie gefüllt werden. Das verbrannte Holz erinnert optisch an Alligator Schuppen. "Daher lag es nah, diesen Namen für unsere neueste Errungenschaft zu wählen", sagt Dr. Bill Lumsden, Head of Distilling and Whisky Creation bei Ardbeg. Die Verwendung dieser Fässer ist relativ selten, da die meisten Fässer viel weniger stark verkohlt sind. Dr. Bill sagt dazu: "Wir haben seit dem Kauf der Ardbeg Distillery viel experimentiert und versuchen, den "Geist" der verschiedenen Fässerarten mit einzubeziehen. Dies begann bereits in den späten 1990er Jahren und mit dem Ardbeg Alligator können wir dieses Jahr das glückliche Ergebnis eines Experiments vorweisen. Die "Level 4" verkohlten Fässer (die stärkste Art der Verkohlung) ergeben ein spektakuläres Aroma, das an Holzkohle und Grillaromen erinnert. Uns gelang es, den intensiven Geschmack von Holzkohle mit dem rauchigen, torfigen Aromen - das Markenzeichen - von Ardbeg zu kombinieren und den perfekten Geschmack zu erlangen."In Kombination mit der unwiderstehlichen Kraft des ungezähmten Charakter Ardbegs - dem torfigsten, rauchigsten und komplexesten Islay Whisky - entsteht ein intensives und unerwartetes Aroma mit einem Geschmack von geräucherter Ingwerwurzel, gefolgt von würzigen Barbecue-Saucen, Schokolade, Kreuzkümmel und warmer Eiche. Mit der vorsichtigen Zugabe von ein paar Tropfen Wasser öffnet sich ein intensives Bukett, das den Alligator erweckt... .Non chill-filtered und mit 51,2 % vol. abgefüllt, weist er einen vollen Körper und Textur auf.Sehen Sie den Ardbeg Alligator Film auf Youtube: http://www.youtube.com/watch?v=WguBC9IlRf

Inhalt: 0.7 Liter (684,29 €* / 1 Liter)

479,00 €*
Ardbeg Ardbog Single Malt Whisky
Ardbeg Ardbog -  die auf dem schottischen Islay ansässige Single Malt-Destillerie zollt damit den berühmten Torfmooren der Insel (englisch: bog) Tribut. Sie haben einen großen Anteil an der Whisky-Herstellung. Ardbog tritt in die Fußstapfen der letztjährigen limitierten Edition Galileo, die gerade zum World’s Best Single Malt bei den World Whisky Awards 2013 gekürt wurde. Aufgrund der limitierten Auflage des Arbog Whisky können wir pro Gast maximal eine Flasche abgeben! Wir bitte um Ihr Verständnis! Verkauf solange der Vorrat reicht Dr. Bill Lumsden, Director of Distillation and Whisky Creation bei Ardbeg, sagt: „Die gesamte Komplexität, die Ardbog beim Verkosten hinterlässt, weckt den Eindruck von alten, urzeitlichen und salzigen Torfmooren. Als Kontrast kommen dazu einige klassische und intensive Noten von Leder, Karamell und Rauch.“ Ardbog reifte zehn Jahre lang in traditionellen amerikanischen Ex-Bourbon Eichen-Fässern und seltenen spanischen Ex-Manzanilla Sherry-Fässern. Zusammen gibt dies Ardbog die unvergleichliche salzige Textur und verstärkt die im Whisky ohnehin schon vorhandenen brackig-salzigen Noten. „Jedes Jahr streben wir danach, etwas Spannendes und Verlockendes für unsere Ardbeg-Fans zu kreieren. Wir experimentieren sehr viel mit verschiedenen Fasstypen mit ungewissem Ausgang. Ardbog ist das Ergebnis eines dieser Experimente.“ Dieser Whisky kombiniert zwei Arten der Reifung, um ein völlig neues Geschmackserlebnis zu schaffen: In seinem Innersten lagerte das typische rauchige, gleichzeitig fruchtige und blumige Destillat in spanischen Ex-Manzanilla Sherry-Fässern für zehn Jahre, um anschließend mit typischem Ardbeg des gleichen Alters kombiniert zu werden. Dieser reifte zuvor in amerikanischen Ex-Bourbon Eichen-Fässern. Manzanilla-Fässer steuern dem Whisky die salzigen Aromen bei, während erstbefüllte Ex-Bourbon-Fässer für die Cremigkeit sorgen, vergleichbar mit Ahornsirup. „Wie immer bei Ardbeg ging es auch hier darum, die richtige Balance der zahlreichen Aromen zu finden. Noten wie Mokka, Nelken und sogar Sardellen konnten somit ebenso ihren Platz finden. Diese Gegensätzlichkeit von herzhaften und süßen Aromen verstärkt den typischen Charakter eines Ardbegs, dem komplexesten aller Islay Malts“, so Dr. Bill Lumsden. Verkostungsnotizen Nase: Tiefe, verlockende Noten von Pekannuss, salzigem Karamell und Karamellbonbons vereinen sich mit Buttertoffee, Leder und einem ausgeprägten Hauch von Kräutern, Lavendel und Veilchen. Der Rauch ist weich und aromatisch, durchwoben von salzigen, pikanten Noten wie Iberico-Schinken und Oliven. Die Zugabe von Wasser bringt wohlriechende Aromen und Noten von Kräutern hervor, von geräuchertem Rhabarber, gereiftem Balsamico-Essig und einigen salzigen „Graphit-Noten“, die an das Manzanilla-Fass erinnern. Geschmack: Ein volles, öliges/kribbliges Gefühl im Mund verlagert sich zu einem kräftigen, salzigen und pikanten Ausbruch von Aromen: gesalzene Cashew- und Erdnüsse, Nelke, Anis, Karamell, grüne Oliven und ein eigentümlicher Hauch von Sardellen. Finish: Ein langer, verweilender Nachklang, bei dem die typische Ardbeg-Süße, gleich einem Hauch von Ahornsirup, im Zaum gehalten wird von Eichen-Tanninen, Nelken und Kaffeesatz. Ardbog wurde non chill-filtered mit 52,1% vol. abgefüllt

Inhalt: 0.7 Liter (384,29 €* / 1 Liter)

269,00 €*
Ardbeg 10 Jahre Single Malt Whisky
Ardbeg ist ein Single Malt Whisky aus der Region: Islay/Isle of Mull - Alter: 10 Jahre TASTING NOTES: Erdig, stark torfig, rauchig, salzig, robus Heller Goldton Außergewöhnliche Balance und Tiefe. Pur zeigt das Aroma eine verführerische Mischung aus Toffee und schokoladiger Süße, aus Zimt und von medizinischen Phenolen. Frische Zitrus- und blumige Noten von Weißwein kommen zum Ausdruck; ebenso wie das Aroma von Melone, Birne und einer leichten Sahnigkeit, phenolischen Noten der Meeresbriese (Jod) und geräuchertem Fisch. Hickoryholz und Kaffee lassen später die flüchtigen Noten verblassen. Mit Wasser geöffnet entsteht die Tiefe des Torfs und es zeigt sich sofort ein Bukett von Phenolen mit Torf und Leder, gefolgt von medizinischen Phenolen (Karbolseife) und einer Spur von Rauch. Jedoch ist stetig die Süße von Vanille und der Duft der Zitrusfrüchte untergründig präsent, die ebenfalls die Verführung und Balance erhalten. Der gleichmäßigen und reinen Süße folgt schnell ein Bissen tiefer Torfnoten, Tabakrauch und starkem Espresso, die dann der Melassesüße und Lakritze nachgibt. Das Gefühl im Mund ist erst leicht würzig (adstringierend), dann vollmündig und schließlich trocken. Langer und rauchiger Abgang . Eine rauchige Süße bleibt auf dem Gaumen, mit dem Charakter von gestochenem Torf und süßem, malzigem Getreide. Ardbeg 10 Years Old - "Whisky as it used to be" Verehrt von Kennern als außergewöhnlicher, authentischer und eigentümlicher Whisky nimmt Ardbeg eine herausragende Stellung innerhalb der Islay Whiskys ein. Er ist nicht nur der wahrscheinlich am stärksten getorfte Single Malt Whisky der Welt, auch perfekte Balance, Komplexität und Tiefgründigkeit zeichnen diesen einzigartigen Single Malt aus Ardbeg - der ultimative Islay Malt. an Weihnachten 2014 erhältlich: Ardbeg 10 Jahre Single Malt Whisky Escape Pack

Inhalt: 0.7 Liter (65,57 €* / 1 Liter)

45,90 €*
Ardbeg Drum Whisky
Ardbeg präsentiert die neue limitierte Edition Drum zum legendären Ardbeg Day 2019 - Ardbeg Drum, erstmals in der Destillerie-Geschichte gereift in ehemaligen Bourbon- und Rum-Fässern aus Amerika TASTING NOTES in der Farbe dunkles Gold die Nase nach geräucherten Äpfeln und Ananas reife Bananen, duftendes Kiefernharz und dezenter Holzrauch trockener Kakaopulver, Zimer, ingwergewürzte Dattteln und "schwebende" Lavendelnoten am Gaumen pfeffrige Struktur mit kräftigen, rauchigen Noten von Öl, Teer, Kreosat und kräftiger Bitterschokolade. eine Schatzkiste an Gewürzen, Nelken, Lakritze und Ingwer, die sich mit geräucherter Vanille vermischen im Finish intensiver Rauch mit mehr Würze und süßem Kaffeelikör im Nachhall   weitere Produkte dieses Herstellers: Ardbeg Ardbog, Ardbeg 10 Jahre, Ardbeg Galileo, Ardbeg Corryvreckan, Ardbeg Uigeadail Über Ardbeg Nicht ohne einen gewissen Stolz nennt sich Ardbeg der ultimative Islay Single Malt Scotch Whisky. Ardbeg wurde vor über 200 Jahren, 1815 offiziell gegründet und ist von Kennern in aller Welt als komplexester, rauchigster und am meisten getorfter Islay Single Malt Whisky geschätzt. Gleichzeitig wartet er mit einer unerwarteten Süße auf - ein Phänomen, das auch "das torfige Paradox" genannt wird. In den 1980- und 1990er Jahren blickte Ardbeg in eine ungewisse Zukunft bis zum Jahr 1977, als die Glenmorangie Company die Islay-Brennerei kaufte und vor dem endgültigen Auslöschen gewahrte. Seitdem ist die Destillerie wie ein Phönix aus der Asche auferstanden.

Inhalt: 0.7 Liter (398,57 €* / 1 Liter)

279,00 €*